Und schon wieder ein “Highlight” vor dem eigentlichen Spiel! Heute Abend steht das deutsche Team bei der Fußball-EM gegen Ungarn unter Zugzwang: Denn nach der Auftaktniederlage gegen Frankreich zählt jeder Punkt! Im ersten Spiel landete mitten in der Konzentrationsphase vor Spielbeginn ein Fluggerät auf dem Rasen. Und auch heute Abend gelangte ein ungebetener Gast aufs Feld. Und der hatte offenbar ein klares Ziel!

Der Störenfried nutzte die Gunst der Stunde, als die Mannschaften sich gerade für die Nationalhymnen aufgestellt hatten. Von der Tribüne kletterte der Lockenkopf auf den Rasen und rannte zu den Spielern. Dabei ließ er über seinem Kopf eine Regenbogenfahne wehen. Mit der stellte er sich demonstrativ vor den ungarischen Spielern auf, ehe er von Ordnern abgeführt wurde.

Mit dem Regenbogen positionierte der Flitzer sich in der Debatte um die verbotene Lichtdeko des Münchner Stadions. Die UEFA hatte es untersagt, die Arena in den bunten Farben erstrahlen zu lassen. Dagegen hatten viele Stars wie Riccardo Simonetti (28) und Spielerfrau Cathy Hummels (33) auf ihren Social-Media-Kanälen vehement protestiert.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel