Diesen Ikea-Besuch wird Joan Collins sicherlich nicht so bald vergessen. Weil sie nicht den erforderlichen Mundschutz trug, endete ihr Shoppingtrip jäh.

Corona gibt keinen Promi-Bonus. Das bekam auch die britische Schauspielerin Joan Collins (87) bei einem Ikea-Besuch während ihres Frankreich-Urlaubs zu spüren. Der "Denver Clan"-Star war ohne den vorgeschriebenen Mundschutz unterwegs. Ein Sicherheitsbeamter sei sehr streng gewesen, zitiert das britische Magazin "The Spectator" Collins. Während sie gerade zwischen Lachssorten hätte wählen wollen, sei der "Gendarm" auf sie zugestürmt und hätte sie lautstark und gestikulierend zurechtgewiesen.

Der "Denver-Clan" war die Kultserie der 80er Jahre. Hier alle Folgen auf Blu-ray bestellen.

Die Schauspielerin, die derzeit mit der Familie und Freunden Urlaubstage in St. Tropez verbringt, trug ein durchsichtiges Plastikvisier, was aber nicht den verschärften Auflagen der französischen Behörden gerecht wird.

Zu wenig Luft zum Atmen

Die 87-Jährige beklagte, dass sie unter den Mundschutzmasken zu wenig Luft zum Atmen bekäme und daher das Visier trage. Ein Versuch mit einem durchsichtigen Mundschutz hätte ihr zwar das Atmen und auch das Sprechen erleichtert, aber ihren Kiefer verzerrt.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel