Große Trauer um Philippa Greig! Die neuseeländische Skifahrerin ist im Alter von nur 36 Jahren gestorben. 

Philippa Greig blickte auf eine erfolgreiche Karriere als Skifahrerin zurück. Doch letztes Jahr beschloss sie auf große Weltreise zu gehen. Das wurde ihr zum Verhängnis…

Philippa Greig bekam das Dengue-Fieber

Am 17. August starb Philippa in Mexiko, wie ihr guter Freund Steve Wilde gegenüber “stuff” bestätigte. Die Sportlerin passte auf das Haus einer Freundin auf, als sie plötzlich von einer bösartigen Mücke gestochen wurde. Das Tier übertrag ihr die Virusinfektion Dengue-Fieber. “Sie fühlte sich krank und es wurde immer schlimmer”, erzählte Steve. Doch erst einige Tage später ließ Philippa im Krankenhaus behandeln. Ein fataler Fehler! Für die 36-Jährige kam jede Hilfe zu spät. Obwohl sie mehrmals wiederbelebt werden musste, starb sie.

Ihr Freund Steve ist am Boden zerstört. “Sie hat ihr Leben in vollen Zügen genossen. Sie war für mich wie eine Seelenverwandte. Ich konnte mit ihr über alles reden. Sie war so eine treue und vertrauenswürdige Person. Es ist so tragisch.” 

Auch von diesen prominenten Persönlichkeiten mussten wir uns dieses Jahr schon verabschieden:

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel