Er wettert wieder gegen die Sussex-Royals! Piers Morgan (56) ist kein Fan von Prinz Harry (37) und vor allem nicht von dessen Ehefrau Herzogin Meghan (40). Nach dem explosiven Enthüllungsinterview des Paares mit Oprah Winfrey (67) diesen März kritisierte der damalige CNN-Moderator Meghan so scharf, dass er infolge sogar seinen TV-Job aufgeben musste. Jetzt holt der Brite erneut gegen das royale Paar aus: Piers vergleicht Harry und Meghan mit den Kardashians!

Piers veröffentlichte einen langen Artikel bei Daily Mail, in dem er – wieder einmal – mit Harry und Meghan abrechnet. Dabei zieht er nicht nur über die Website des Paares her, sondern bezeichnet die beiden auch als „Heuchler“. Der Grund: Das Paar würde Vorträge über „Gleichstellung“ halten, doch gleichzeitig in ihrer „palastartigen, komfortablen Villa“ in Kalifornien residieren. „In dieser Hinsicht sind sie die königliche Version der Kardashians“, echauffiert sich der Autor.

Demnach seien sowohl die Mitglieder des Kardashian-Clans als auch die Sussexes „Menschen ohne jegliches erkennbares Talent“. Das einzige, was die Royals und die Unternehmerfamilie könnten, sei laut Piers, „sich an den Meistbietenden zu verkaufen“. Wie wenig der Journalist Harry und Meghan leiden kann, macht er noch weiter deutlich: Immerhin beruhe das Reality-TV-Business von Kim, Kourtney und Co. auf einer „grundlegenden Ehrlichkeit“ – dies könne man von Harry und Meghans Aktivitäten allerdings nicht behaupten.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel