Der Funke ist wohl einfach nicht übergesprungen! Alexander Schäfers Suche nach seinem Mr. Right nimmt langsam, aber sicher Fahrt auf: In der vergangenen Folge von Prince Charming ist der Krawattenheld seinen Liebesanwärtern ziemlich nahegekommen und hat bereits erste Lippenbekenntnisse ausgetauscht. Für zwei Singlejungs wird es aber definitiv keine Knutscherei mit dem Prinzen geben: Sascha und Florian mussten die Heimreise antreten. Im Gespräch mit Promiflash verrät Alex, warum es für die beiden nicht gereicht hat.

“Sascha ist ein Eyecatcher, allerdings wurden wir nicht so richtig warm”, meinte der 29-Jährige gegenüber Promiflash. Zwar sei er beim Lipsync-Abend eigentlich positiv von dem Fitnesstrainer überrascht gewesen, habe aber wenig später festgestellt, dass die Chemie wohl einfach nicht stimmt. “Der Sascha, den ich an dem Abend kennenlernen durfte, gefiel mir richtig gut. Leider habe ich am Folgetag wieder diese Distanz von vorher gespürt”, führt der Frankfurter aus. Das habe ihn am Ende in seiner Exit-Entscheidung bestärkt.

Auch bei Florian habe es am Ende einfach nicht für eine Beziehung ausgereicht – ganz aus seinem Leben streichen möchte der Prince den Tattoo-Fan jedoch auch nicht. “Ich habe Flos Anwesenheit sehr genossen und er ist ein so toller Mensch, den ich sehr zu schätzen weiß. Da ich aber gemerkt habe, dass ich ihn als Freund und nicht als Partner bewahren möchte, musste ich so entscheiden“, stellt Alexander im Interview klar.

Alle neuen Folgen von “Prince Charming” immer montags auf TVNOW.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel