Prinz Harry & Herzogin Meghan: 1. Auftritt nach Geburt von Baby Lilibet

Babypause des Paares ist beendet

New Yorker aufgepasst, denn heute könnten einem in den Straßen der US-Metropole waschechte Ex-Royals über den Weg laufen! Prinz Harry (37) und seine Ehefrau, die einstige Schauspielerin Meghan Markle (40) sind erstmals seit ihrem Umzug nach Kalifornien wieder gemeinsam bei einem öffentlichen Termin unterwegs.

Prinz Harry und Meghan gedenken der Opfer des 11. September 2001

Am Tag ihrer Ankunft in New York am 23. September trafen sich Prinz Harry und Herzogin Meghan mit dem Bürgermeister der Stadt, Bill de Blasio (60), dessen Frau Chirlane McCray (66), dem gemeinsamen Sohn Dante de Blasio (24) und der Gouverneurin von New York, Kathy Hochul (63). Zusammen besuchten sie erst das „One World Observatory“ auf der 100.-102. Etage des „One World Trade Center“, bevor sie alle gemeinsam das Museum in Gedenken an die Anschläge des 11. September 2001 besuchten.

„Die Tragödie des 11. September berührte die ganze Welt und man spürt es bis heute“, so Herr de Blasio während des gemeinsamen Fototermins. Nach rund 30 Minuten im Museum sollen Harry und Meghan dann gemeinsam in einem schwarzen Range Rover weggefahren sein. Ihre beiden Kids Archie (2) und Lilibet (drei Monate) sollen übrigens Zuhause in Kalifornien geblieben sein.

Prinz Harry und Meghan werden auch das Wochenende in New York verbringen

Am Samstag werden Prinz Harry und Meghan dann am „Global Citizen“-Konzert im New Yorker Central Park teilnehmen. Hier wollen sie sich erneut für die gerechte Verteilung von Covid-19-Impfstoff auf der ganzen Welt einsetzen. Es ist auch nicht das erste Mal, dass die beiden auf dieses wichtige Thema hinweisen: Auch zum zweiten Geburtstags ihres Sohnes Archie im Mai hatten sie für mehr Impfgerechtigkeit geworben. (lsc)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel