Platzt die Versöhnung jetzt endgültig?

Haben es sich Meghan und Harry jetzt endgültig mit den Royals verscherzt?

Die Königsfamilie soll entsetzt sein.

Die Folgen des Oprah-Interviews sind offenbar schlimmer als erwartet.

Nach ihrem Enthüllungs-Interview vor wenigen Wochen haben es sich Prinz Harry, 36, und Herzogin Meghan, 39, nun offenbar erneut mit den Royals verscherzt.

Harry und Meghan: Eine Freundin packt nach Oprah-Interview aus

Harrys und Meghans Enthüllungs-Talk mit Oprah Winfrey, 67, soll für bittere Stimmung hinter den Palastmauern gesorgt haben. Die Rassismus- und Mobbing-Vorwürfe der ehemaligen Schauspielerin haben die Queen offenbar hart getroffen und ihr Plan, die Angelegenheit privat zu klären, soll bisher auch nicht umgesetzt worden sein.

Jetzt geht der Streit in die nächste Runde. Moderatorin Gayle King, 66, ist eine Freundin der Sussexes und hat kürzlich im amerikanischen Frühstücksfernsehen über die Auswirkungen des Oprah-Interviews gesprochen. “Es stimmt, Harry hat mit seinem Bruder und auch mit seinem Vater gesprochen. Aber so wie es mir gesagt wurde, waren die Gespräche nicht gerade ergiebig, so Gayle. Die Royals sollen noch immer schockiert und verärgert über den krassen Vertrauensbruch des Ehepaares sein:

Keiner aus der royalen Familie hat bisher oder zurzeit mit Meghan gesprochen.

Mehr zu Harry und Meghan:

  • Herzogin Meghan: Erschütternde Rachepläne!
  • Herzogin Meghan & Prinz Harry: Ihr schlimmster Albtraum wurde wahr
  • Prinz Harry: Neue Wendung im Bruderstreit mit William

 

Harry und Meghan: Keine Versöhnung mit den Royals?

Gerade weil die Royals in ständiger Angst davor leben sollen, dass weitere Insider im amerikanischen Fernsehen auspacken werden, haben die Gespräche mit Harry und Meghan offenbar keinen Erfolg. Die Königsfamilie will den Streit so wenig wie möglich in der Öffentlichkeit austragen. Kein Mitglied soll vorhaben, sich zu dem Debakel mit den Sussexes zu äußern.

Keiner der Haushalte – weder die Queen, Prinz Charles oder der Herzog und die Herzogin von Cambridge – werden einen Kommentar zu laufenden Gesprächen abgeben,

verriet kürzlich ein Insider der “Daily Mail”. Eine mögliche Versöhnung rückt somit mit jedem Tag in weitere Ferne

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel