Vor gut einer Woche, am 14. November 2021, hat das neue Leben von Prinzessin Mako, 30, in New York begonnen. Nun gibt es erste Aufnahmen der einstigen japanischen Prinzessin, die nach ihrer Hochzeit mit dem Bürgerlichen Kei Komuro, 30, nun Mako Komuro heißt.

Ihre royalen Pflichten in der Kaiserfamilie gehören der Vergangenheit an. Jetzt muss sie ganz alltägliche Dinge erledigen – die Mako wohl noch etwas schwerfallen, wie erste Fotos von ihr auf New Yorks Straßen – die "Daily Mail" exklusiv vorliegen – beweisen.

Prinzessin Mako: Shoppingtour in N.Y. verrät Interessantes über den Ex-Royal

Was die Hektik und Größe angeht, dürften der Big Apple und Tokio, Makos ehemaliger Wohnort, ziemlich ähnlich sein. Was jedoch anders sein dürfte: Die frühere Prinzessin muss nun ihre Lebensmittel selbst besorgen und sonstige, ganz normale Erledigungen eigenständig tätigen. Dazu gehört auch die Einrichtung ihres neuen Ein-Zimmer-Apartments, das laut "Daily Mail" im New Yorker Viertel Hell's Kitchen liegen und ziemlich luxuriös sein soll.

Auf den Bildern ist Mako bei der US-Haushaltswarenkette "Bed, Bath & Beyond" zu sehen. Sie trägt ein lässiges Outfit, bestehend aus einem dunkelblauen Pullover mit V-Ausschnitt, einer locker sitzenden Jeans, lässigen Lederboots und einem Oversize Mantel in Tannengrün.

Über ihrer Schulter baumelt eine riesige gelbe Tasche. Kein Wunder, denn nach Angaben von "Daily Mail" soll die frisch gebackene New Yorkerin anderthalb Stunden lang allerhand eingekauft haben – darunter Dinge wie Badehandtücher, Kleiderbügel, Ordnungskörbe und Papierhandtücher.

Prinzessin Mako verläuft sich in New Yorks Straßen

Während Kei Komuros Frau durch New York schlendert, passiert, was sicherlich etlichen in dieser großen Metropole widerfährt: Sie verläuft sich – das behauptet zumindest "Daily Mail. "Einmal schien Mako sich verirrt zu haben und musste mehrere Leute nach dem Weg fragen, wobei sie oft mehrmals auf der Straße hin und her lief, bis sie sich zurechtfand", heißt es in der britischen Tageszeitung.

Was zudem auffällt: Anders als bei ihrem Abflug in Tokio, bei dem das älteste Kind von Kronprinz Akishino, 55, und Kronprinzessin Kiko, 55, von Sicherheitsleuten umgeben war, lief sie diesmal ganz alleine mit einem Einkaufswagen durch die Ladengänge.




Prinzessin Mako + Kei Komuro Alle Fotos der wohl traurigsten Royal-Hochzeit der Welt

Bereits vergangenen Samstag, 20. November 2021, wurde Mako mit ihrem Kei in Manhattan gesichtet, wie Bilder von "Daily Mail" bezeugen – ebenfalls scheinbar ohne Sicherheitspersonal. Sie spazierten in Richtung Bryant Park. Er trug eine hellgraue Kunstfelljacke, Jeans und Slip Ons der Marke "Vans", sie eine grüne Teddyfelljacke, ebenfalls Jeans und Lederboots.

Prinzessin Mako: ein Leben voller Tiefschläge und Traurigkeit

Auf den Bildern wirkt das Paar gelöst, locker und entspannt – ganz anders als bei seiner Pressekonferenz zur Hochzeit am 26. Oktober. Es war ein Tag, an dem die Trauer beiden ins Gesicht geschrieben war. Zu viel hatten Mako und Kei durchgemacht, um unter Protesten der japanischen Bevölkerung, die eine Heirat mit einem Bürgerlichen, der durch familiäre Probleme in den Schlagzeilen stand, nicht gutgeheißen haben.

Die Nichte von Kaiser Naruhito, 61, soll nach den Strapazen, die auf ihre Verlobung 2017 folgten, unter einer posttraumatischen Belastungsstörung leiden. Das behauptet die japanische Imperial Household Agency (Kaiserliches Hofamt). Selbst hat Mako das nie bestätigt.

Prinzessin Mako Das ist die Frau, die ihr royales Leben für die Liebe aufgibt

Und auch nach der Hochzeit folgte ein Tiefschlag auf den nächsten. Nachdem Mako ihre Familie hinter sich lassen musste, starb kurz vor ihrem Abflug in die USA ihr Großvater Tatsuhiko Kawashima am 4. November im Alter von 81 Jahren. Zuvor mussten die 30-Jährige und ihr Ehemann bereits die Nachricht seiner nicht bestandenen Anwaltsprüfung verarbeiten.

Nun soll alles besser werden. Trotz des beruflichen Rückschlags will Kei seine Anwaltskarriere bei der Kanzlei Lowenstein Sandler LLP in New Jersey vorantreiben. Seit 2017 lebt er bereits in New York, kehrte aber nach Japan zurück, um Mako am 26. Oktober zu heiraten. Das Paar lernte sich während seines Studiums 2012 bei einer Infoveranstaltung kennen und lieben.

Verwendete Quellen: dailymail.co.uk

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel