Skandal am britischen Hof! Simon Bowes-Lyon wurde zu zehn Monaten Haft verurteilt.

Queen Elizabeth kommt einfach nicht zur Ruhe, denn es gibt schon wieder einen Skandal am britischen Hof. Dieses Mal geht es um ihren Cousin Simon Bowes-Lyon. Dieser hatte bereits zugegeben, eine Frau in Schottland sexuell genötigt zu haben. Er schlich sich alkoholisiert in ihr Zimmer und attackierte sie, als sie ihn abwies. Wie “Daily Mail” berichtet, hatte er versucht, sie zu küssen und ihr Nachthemd hochzuschieben, während er sie gegen eine Wand drückte. Das Opfer konnte sich erst nach rund 20 Minuten befreien.

Wie geht es Prinz Philip wirklich? Prinz William äußert sich nun erstmals zu dem Gesundheitszustand seines Großvaters.

Er schämt sich für sein abscheuliches Verhalten

Wie “BBC” berichtet, wurde der Cousin von Queen Elizabeth nun zu zehn Monaten Haft verurteilt. Für sein Verhalten soll der Earl sich mittlerweile sehr schämen. Nach der Zurückweisung beschimpfte er sein Opfer als”unhöfliche, gemeine, böse und schreckliche Person” und warf ihr an den Kopf, dass sie ihm “nicht befehlen” könne, was er in seinem “eigenen Haus tun soll.”

“Als jemand, der sich der Schäden, die Alkohol verursachen kann, nur zu gut bewusst ist, hätte ich es besser wissen müssen”, lässt er deshalb in einem Schreiben verkünden. “Ich dachte nicht, dass ich in der Lage wäre, mich so zu verhalten, aber ich musste mich dem stellen und Verantwortung übernehmen.”

Schon gewusst? Das sind die 11 größten Geheimnisse der Queen:


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel