Rapper Jay-Z vertickt bald Marihuana

Jay-Z mal wieder dick im Geschäft

Jay-Z (50) rappte einst: „I’m not a businessman, I’m a business, man!“ (z. Dt.: „Ich bin kein Businessmann, ich bin ein Business, man“). Und das stellt er jetzt mal wieder unter Beweis. Neben einer Champagner- und einer Cognac-Marke bringt der US-Rapper jetzt auch seine eigene Cannabis-Linie heraus.

Rapper arbeitet seit längerem mit der Firma zusammen

Unter den Namen „Monogram“ soll seine Linie bald zu haben sein. Hergestellt wird diese von dem kalifornischen Cannabis-Hersteller Calvia. Schon im vergangenen Jahr stieß Jay-Z als Chief Brand Strategist zu dem Unternehmen und arbeitete seitdem an der Entwicklung seiner Linie. Auf der Webseite heißt es, er wolle „neu definieren, was Cannabis heute für die Konsumenten bedeutet“ – und zwar durch „sorgfältige Sortenauswahl, akribische Anbaupraktiken und kompromisslose Qualität“. Dort gibt es auch schon Bilder des Produkts. Noch ist aber unbekannt, wo genau „Monogram“ erhältlich sein soll. Obwohl Cannabis in den USA offiziell verboten ist, lockern viele Staaten ihre Gesetze und es ist schon jetzt ein Millionengeschäft.

Jay-Z schon jetzt milliardenschwer

Jay-Z, der mit bürgerlichem Namen Shawn Carter heißt, ist der erste Rap-Milliardär der Geschichte. Dabei wirft allerdings seine Musik noch am wenigsten Kohle ab. Der findige Geschäftsmann hat mehrere Unternehmen, unter anderem einen Streamingdienst und ein Entertainment-Unternehmen. Außerdem hat er in verschiedenen Firmen investiert.

Im Video: Keine Bilder! Jay-Z wird sauer

Jay-Z rastet aus und nimmt Fan Handy ab


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel