Sollte Kaya Yanar (47) die Rolle des Ranjid abschaffen? Der gebürtige Frankfurter gehört seit Jahren zu den erfolgreichsten deutschen Comedians. Seinen Durchbruch hatte er 2001 mit seiner Show “Was guckst du?!”, in der er unter anderem in die Rolle des beliebten Inders geschlüpft war. Bis heute spielt er die Figur noch regelmäßig – überlegt nun jedoch im Rahmen der aktuellen Rassismusdebatte, ob das ein Fehler sei…

Auf seinem Facebook-Account stellte er nun die Frage in den Raum: “Darf ich weiterhin Ranjid spielen oder ist das nun ein Tabu? Was meint Ihr? Interessant wären vor allem die Meinungen von InderInnen oder Deutschen mit indischem Migrationshintergrund zu dem Thema.” Auf Antworten musste der 47-Jährige nicht lange warte – und die fielen ziemlich deutlich aus: Zahlreiche Fans wünschen sich mehr Geschichten mit dem fiktiven Charakter. “Ich bin eine Inderin und ein sehr großer Fan von dir. Ich finde, dass du Ranjid sehr toll gespielt hast! Also mach weiter bitte!”, schreibt beispielsweise eine Nutzerin.

Doch nicht nur die Fans, sondern auch Kaya selbst möchte Ranjid eigentlich nur sehr ungern loslassen. In einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur gab er zu: “Ich finde es schade, Ranjid eventuell nicht mehr zu spielen. Es ist, wie einen alten Freund zu verlieren.” Dennoch wolle er die Entscheidung Indern und Indischstämmigen in Deutschland überlassen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel