Bei “Temptation Island” stellte sie ihre Liebe auf die Probe. Jetzt meldet sich Siria Campanozzi mit traurigen Nachrichten. Die 20-Jährige leidet an einem lebensgefährlichen Gendefekt.

“Die Wahrscheinlichkeit, dass ich Krebs bekomme, liegt bei 100 Prozent”

“Ich habe das seltene Li Fraumeni-Syndrom”, sagt Siria. “Das heißt konkret, dass ich dazu veranlagt bin, alle Tumorarten zu bekommen, die es überhaupt gibt. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich Krebs bekomme, liegt bei 100 Prozent.” 

Erste Anzeichen entdeckte sie jetzt in ihren Brüsten. Siria will deswegen keine Zeit mehr verlieren. “Die Brüste müssen so schnell wie möglich raus. Dadurch, dass ich dieses Gen habe, werden gutartige Tumore auch zu bösartigen”, erklärt sie. 

Ihrer Schwester musste ein Bein amputiert werden 

Wie bedrohlich der Gendefekt ist, zeigte sich bereits in ihrer Familie. Ihr Vater starb deswegen schon im Alter von 38 Jahren. Ihre kleine Schwester Giada musste sich im vergangenen Jahr im Alter von nur 14 Jahren ein Bein amputieren lassen. “Der Tumor war 15,5 Zentimeter groß. Meine Hüfte und mein Becken waren befallen”, erklärt die heute 15-Jährige.

Trotz der schrecklichen Krankheit und ständigen Angst versucht Siria positiv zu bleiben. “Für mich ist es schon belastend zu wissen, dass man vom Tod verfolgt wird, aber ich werde so lange davor wegrennen, wie es geht”, versichert die 20-Jährige. 

  • Ex-Frau reicht Klage ein: Führte Autor Dan Brown ein Doppelleben?
  • “Wow, 30 Jahre jünger”: Claudia Obert mit neuem Look
  • Krebsexpertin warnt: Corona-Krise könnte eine Krebswelle ins Rollen bringen

Siria Campanozzi war ab März 2020 in der Realityshow “Temptation Island” zu sehen. Das Format stammt aus Großbritannien. Paare stellen darin ihre Beziehung auf die Probe, indem sie sich getrennt voneinander unter zahlreiche Singles begeben, die ganz heiß darauf sind, die Beziehungen der Kandidaten zu zerstören. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel