Ringo Starr wird Charlie Watts vermissen

Ringo Starr nimmt Abschied von Charlie Watts.

Der 81-jährige Beatles-Drummer zollt dem Rolling Stones-Schlagzeuger Tribut, der letzten Monat im Alter von 80 Jahren verstarb.

Im Interview mit ‚BANG Showbiz‘ und weiteren Publikationen sagte Ringo während eines Promotion-Events für seine neue EP ‚Change the World‘: „Ja, wir werden Charlie vermissen. Er war ein wunderbarer Mensch. Er war immer der ruhige Typ. Charlie und ich, wir hingen zusammen ab. Wir wohnten nicht zusammen, wir wohnten in London in der gleichen Gegend und gingen zusammen essen oder zu einem Gig.“

Der legendäre Trommler erwähnte außerdem scherzhaft, dass Charlie es bei den Stones um einiges schwerer gehabt habe als er selbst bei den Beatles. „Er hatte eine Band, die schwieriger zusammen zu halten war als meine!“, findet Ringo im Nachhinein betrachtet. ‚Change the World‘ wird am 24. September veröffentlicht und der Rockveteran freut sich besonders darauf, die vielen Zusammenarbeiten mit seinen Freunden zu präsentieren. Über die neue Platte verrät Ringo: „Es war ein Segen in diesem Jahr ein Studio zuhause zu haben und mit so vielen großartigen Musikern zu kooperieren. Mit manchen von ihnen hatte ich bereits gearbeitet, dann gab es noch einige neue Freunde.“

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel