Rita Ora sollte beim ersten Treffen mit Madonna auf dem Boden knien

Rita Ora: So war ihr erstes Treffen mit Madonna

In einer TV-Show erzählt Sängerin Rita Ora (30) von ihrem „sehr seltsamen“ ersten Treffen mit Mega-Star Madonna (62). Sie behauptet, dass die Musik-Ikone sie auf dem Boden knien ließ.

Rita Ora beschreibt „sehr seltsamen“ Moment

Sie habe sich gefühlt, als erlebe sie das Video von Madonnas Hit „Like A Prayer“, beschreibt die Sängerin den Moment, als sie „ihr größtes Idol aller Zeiten“ das erste Mal persönlich traf. Die beiden Frauen lernten sich 2014 kennen, als Rita Ora als neues Gesicht für Madonnas Modelinie ausgesucht wurde.

„Ich hatte einen erstaunlichen Moment mit ihr, sehr seltsam, aber auch sehr unglaublich“, verriet Rita. „Sie hat mich dazu gebracht, mein Licht zu finden, und dafür mussten wir auf dem Boden knien.“

Mit Madonna„ihr Licht“ gefunden

Vor dem Treffen sei die damals 24-Jährige so nervös gewesen, dass sie kaum atmen konnte. „Und dann sagte sie: Das ist nicht mein Licht, lass uns niederknien.“, erzählt Rita weiter. „Ich dachte: Was? Was ist los? Und dann haben wir es so gemacht.” Ob ihr wohl diese Erfahrung bei ihrer weiteren Karriere geholfen hat? Mittlerweile ist die 30-Jährige selbst dick im Geschäft. Derzeit bereitet sie sich auf ihren Juroren-Job bei „The Voice Australia“ vor und hat gerade ein neues sexy Musikvideo rausgebracht.

Rita Ora präsentiert sich heiß in Australien


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel