Royal Family nimmt nicht an traditionellem Weihnachtsgottesdienst teil

Erstmals seit 32 Jahren

Der traditionelle Weihnachtsgottesdienst am 25. Dezember in Sandringham findet dieses Jahr ohne die Royal Family statt. Wie die britische “Daily Mail” berichtet, habe die Polizei von Norfolk am Mittwoch (23. Dezember) eine entsprechende Erklärung veröffentlicht, in der es heißt, dass die “Mitglieder der königlichen Familie nicht an dem üblichen Weihnachtsgottesdienst teilnehmen werden”.

Mit der Bekanntgabe wolle man verhindern, dass sich in Corona-Zeiten zu viele Menschen vor der St. Mary Magdalene Church versammeln, um womöglich einen Blick auf Queen Elizabeth II. (94) und ihre Familie zu erhaschen.

Bruch mit der Tradition

Es ist das erste Mal seit 32 Jahren, dass die Royal Family dem alljährlichen Weihnachtsgottesdienst fernbleibt. Seit 1988 verbringt sie die Feiertage traditionell in Sandringham, 2020 zwingt die Pandemie zu neuen Plänen. Queen Elizabeth II. und Prinz Philip (99) verweilen Weihnachten auf Schloss Windsor, während Prinz William (38) und Herzogin Kate (38) mit ihren drei Kindern auf ihrem Landsitz Anmer Hall in Norfolk bleiben. Harry (36) und Meghan (39) feiern mit Sohn Archie (1) in ihrer Wahlheimat USA.

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel