Sängerin Carla Bruni: Fast wahnsinnig durch Homeschooling

Corona hat alle eiskalt erwischt

Corona hat viele Familien eiskalt erwischt: Die französische Schönheit und Sängerin Carla Bruni (52) ist Mutter von zwei Kindern und verrät in der aktuellen GALA (Heft 41/2020, ab 30. September im Handel) von ihrem Erlebnis mit dem Homeschooling.

Carla Bruni: „Ich bin eine ziemlich miserable Pädagogin“

Die Ehefrau des früheren französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy (65) hat eine Tochter, Giulia (8), die noch zur Schule geht. „Ehrlich gesagt stand ich kurz vor einem Nervenzusammenbruch“, gesteht Bruni jetzt über die Lockdown-Zeit im Gala-Interview. „Allein die vielen Hausaufgaben haben mich in den Wahnsinn getrieben. Ich bin eine ziemlich miserable Pädagogin. Mit dem Unterrichtsstoff habe ich mich schwergetan, zudem kann ich nicht besonders gut mit Computern umgehen.“

Joyeux anniversaire à ma merveilleuse petite fille ….🌹❤️🌹❤️ Tanti auguri alla mia meravigliosa bambina…❤️🌹❤️🌹❤️ Happy birthday to my wonderful little girl….🌹❤️🌹❤️ #8yearsold #loveofmylife #proudmama

Ein Beitrag geteilt vonCarla Bruni (@carlabruniofficial) am

Auch andere Promi-Mütter kennen diese Sorgen

Auch andere Promi-Damen kennen diese Sorgen – „Love Island“-Moderatorin Jana Ina Zarrella und auch Sängerin Sarah Connor, wie beide gestanden. 

Video: Corona-Krise – Jana Ina Zarrella verzweifelt am Homeschooling

Jana Ina Zarrella verzweifelt am Homeschooling


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel