Sarah Hardings (✝39) Tod sorgt vergangenes Wochenende für große Trauer. Am 05. September verstarb die Musikerin nach einem langen Kampf gegen den Krebs – sie wurde nur 39 Jahre alt. Schon lange vor ihrem Ableben wusste der ehemalige Girls Aloud-Star, was auf ihn zukommt: Die Britin suchte sogar schon ihren eigenen Grabstein aus – und dieser Satz sollte das Denkmal zieren.

In ihrer im Mai veröffentlichten Biografie “Hear Me Out” spricht Sarah auch das Thema Beerdigung an. Ganz amüsiert schildert sie, was sie sich als Inschrift auf ihrem Grabstein wünschen würde: “Ich denke, ‘FFS’ (For fucks sake, zu deutsch: Um Himmels Willen) könnte gut sein. Es war wahrscheinlich mein am häufigsten verwendeter Satz, ein beschissenes Ereignis ist dem anderen gefolgt!”

Auch über ihre eigentliche Beisetzung hatte sich Sarah zu Lebzeiten Gedanken gemacht. Die Sängerin versichert in ihrem Buch, in ihrem Stadium sei das ganz normal gewesen – es habe sich trotzdem komisch angefühlt. Wann und wie die 39-Jährige nun bestattet wird, ist noch nicht klar.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel