Alessia Herren (19) hat endgültig genug. Vor wenigen Wochen musste die 19-Jährige einen schweren Verlust verkraften: Ihr Vater Willi Herren (✝45) wurde tot in seiner eigenen Wohnung aufgefunden. Seitdem muss sie sich nicht nur mit drei Frauen – darunter Willis Witwe Jasmin (42), seine einstige Managerin Jana Windolph und seine Geschäftspartnerin Desiree Hansen-Schmitz – rumschlagen, die sich das Markenrecht an Willis Worten sichern wollen, sondern muss sich auch Hass im Internet aussetzen. Nun macht Alessia ihren Hatern eine Ansage, die sich gewaschen hat.

Auf Instagram machte die ehemalige Promi Big Brother-Kandidatin ihrem Ärger Luft. “Seid ihr in eurem Leben so unzufrieden, dass ihr so einen Spaß dabei habt, andere Menschen auf das Übelste fertigzumachen?”, wetterte sie. Jeder würde mit seiner Trauer anders umgehen und das sollte man akzeptieren. Ihr Vater hätte gewollt, dass sie und ihre Familie ihr Leben weiterleben und dafür brauche sie sich nicht zu rechtfertigen. “Nicht ich sollte mich schämen, nein, ihr Hater solltet euch schämen.”

Sie sei niemandem eine Rechenschaft schuldig, denn sie beweise Stärke im Gegensatz zu den Menschen, die Hass verbreiten würden. “Ihr handelt ohne jeglichen Respekt, ohne Achtung vor dem eigentlichen Geschehen. Ihr beschuldigt, beleidigt, verurteilt. Ihr Hater seid die Schwachen”, führte Alessia weiter aus. Sie sei eine eigenständige Person, die auch schon vor dem Ableben ihres Vaters in der Öffentlichkeit stand und nicht durch Willis Tod Fame bekommt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel