Bewegende Worte von Eric Stehfest (31)! In seiner neuen Doku-Reihe Eric gegen Stehfest: In Therapie spricht der Schauspieler erneut über die Vergewaltigung seiner Frau Edith und den anschließenden Prozess. Mit 17 Jahren wurde die Künstlerin sexuell misshandelt und musste sich im Oktober des vergangenen Jahres dem Täter vor Gericht stellen. Jetzt gesteht Eric, dass das Gerichtsverfahren um den Missbrauch seiner Ehefrau einen Wendepunkt in seinem Leben darstellte.

“Ediths Prozess war kräftezehrend und schmerzhaft, denn das Wissen um ihre Vergewaltigung hat mich so sehr aufgewühlt, dass auch bei mir verdrängte Traumata wieder hochgekommen sind”, offenbarte der 31-Jährige gegenüber der Psychologin Livia Brand\u0026#227;o. Nachdem der Straftäter zu drei Jahren und vier Monaten Haft verurteilt worden war, sei sich das Paar zum ersten Mal auf Augenhöhe begegnet und Eric hätte sich Edith bezüglich seines Missbrauchs als Kind geöffnet.

“Dann hab ich eben auch das erste Mal über meine Sachen gesprochen. Ab dann hat sich alles verändert”, erzählt der ehemalige GZSZ-Star nachdenklich, “Das ist eigentlich auch der Grund, warum ich hier bin, weil so viel hochgekommen ist”. In der Dokumentation, die seit 3. Mai exklusiv auf TVNow zu sehen ist, spricht Eric beispielsweise ebenso offen über seine schwere Vergangenheit mit Drogen und sein gestörtes Verhältnis zu Sexualität.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel