Was für ein Horror! Tyler Perry (52), der für die „Madea“-Filmreihe bekannt ist, geriet am Mittwochabend in einen Verkehrsunfall. Auf seiner Heimreise vom Flughafen in Burbank, Kalifornien, kollidierte der Regisseur mit einem anderen Wagen. Der amerikanische Schauspieler, der sich seit dem vergangenen Jahr offiziell als Milliardär bezeichnen darf, kam aber wohl noch mal mit dem Schrecken davon. Tyler blieb bei dem Zusammenstoß unverletzt.

Wie TMZ berichtet, soll eine Fahrerin in einem Honda Accord beim Spurwechsel in die Bahn des Hollywoodstars geraten sein, der daraufhin mit seinem Bentley SUV in die Fahrerseite ihres Autos hineinkrachte. Sowohl Tyler als auch die Honda-Fahrerin blieben bei dem Zusammenstoß unversehrt. Einem Insider zufolge soll die Frau am Steuer des Wagens die volle Schuld für den Unfall auf sich genommen haben. Wie der Zufall es so wollte, war ein Polizist in unmittelbarer Nähe der Unfallstelle, der den Verkehr anschließend regelte.

Nur wenige Tage vor diesem unsanften Empfang in Kalifornien war der Produzent noch in New York für die Premiere seines neuen Films „Don’t Look Up“. Dort stahl jedoch vor allem Jennifer Lawrence (31) ihren Co-Stars auf dem roten Teppich die Show. Sie präsentierte ihre wachsende Babykugel in einem schicken Glitzerkleid und posierte unter anderem mit ihrem Schauspielkollegen Leonardo DiCaprio (47).


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel