Seltene Worte von Prinz Edward (57)! Der jüngste Sohn von Queen Elizabeth II. (95) und dem verstorbenen Prinz Philip (✝99) hielt sich bislang bedeckt zu den Skandalen und Spannungen, die seit dem Interview seines Neffen Prinz Harry (36) und dessen Frau Herzogin Meghan (39) mit Talkmasterin Oprah Winfrey (67) in der königlichen Familie herrschen. Doch jetzt brach auch der Graf von Wessex sein Schweigen: Er halte sich aus den Angelegenheiten lieber heraus.

In einem Interview mit dem US-amerikanischen Fernsehsender CNN sprach der 57-Jährige auch über Harry und Meghan: “Ich meine, es gibt dort alle möglichen Probleme und Umstände. Wir haben das alle schon erlebt. Ich halte mich da raus. Es ist wohl der sicherste Standort, an dem man sein kann.” Auf die gesamte Familie sei das gleiche Rampenlicht geworfen worden, womit alle auf unterschiedliche Weise umgingen. In dem Gespräch bemerkte er außerdem, dass er die Spannungen als “sehr traurig” empfinde.

Zu der Geburt von Harrys zweitem Kind Lilibet Diana äußerte sich der Mann von Sophie, Gräfin von Wessex (56) sehr wohlwollend: “Nun, wir wünschen ihnen einfach alles Gute. Das sind fantastische Neuigkeiten und ich hoffe wirklich, dass sie sehr glücklich sind.“In einem früheren Interview fand auch seine Frau freundliche Worte für die frischgebackenen Eltern: “Wir sind immer noch eine Familie. Egal was passiert, das werden wir immer bleiben.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel