Shannen Doherty: Krebs zu haben ist teuer

Shannen Doherty enttäuscht von Gesundheitssystem

Ehrliche Worte von Shannen Doherty

Über Geld spricht man nicht – Shannen Doherty (50) allerdings schon! Die Schauspielerin hat Brustkrebs im 4. Stadium. Während die Krankheit bereits 2015 bei ihr diagnostiziert worden war, gab sie im vergangenen Jahr bekannt, dass der Krebs zurück ist. Doch in den USA ist das Gesundheitssystem ein ganz anderes und krank zu sein, kann schnell richtig teuer werden. Das bestätigt auch der „Beverly Hills, 90210“-Star. Wie viel eine Krebsbehandlung monatlich kosten kann, verrät Shannen im Video. Und so viel schon mal vorab: Dabei handelt es sich um eine fünfstellige Summe!

"Mein Leben ist gut, ich bin dem Krebs dankbar"

Die 50-Jährige macht sich jetzt dafür stark, dass sich etwas ändert. Denn nicht jeder hat das Geld mal so eben auf dem Konto. „Ich fühle mich gesegnet, dass ich hoffentlich in der Lage sein werde, eine Veränderung zu bewirken. Mein Leben ist gut, ich bin dem Krebs dankbar. Natürlich wünsche ich mir, dass ich das niemals hätte durchmachen müssen, aber ich habe eine Menge gelernt und dafür bin ich dankbar“, erklärt sie. Die hohen Kosten sind allerdings nicht das einzige Problem.

Wie Shannen ebenfalls erklärt, würden „viele Menschen, bei denen Krebs im Stadium 4 diagnostiziert wird“ direkt „abgeschrieben“ – das sei ein Fehler: „Es wird angenommen, dass sie nicht arbeiten können oder nicht ihre volle Leistungsfähigkeit erreichen können, und das ist nicht wahr.“ Vor allem wenn man die Kosten für eine Therapie selbst tragen muss, ist ein festes Einkommen ja eigentlich Gold wert… (dga)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel