Melissa McCarthy (50) richtet sich mit einer Entschuldigung an ihre Community! Die sympathische Schauspielerin mauserte sich in ihrer Film- und TV-Karriere zum absoluten Hollywood-Liebling. Ob in der Sitcom “Mike \u0026amp; Molly” oder in Komödien wie “Brautalarm” – Fans lieben die quirlige Darstellerin für ihre humorvollen Darbietungen. Doch jetzt muss Melissa von ihren Followern herbe Kritik einstecken. Der Grund: Mit ihrer neuen Kampagne unterstützte sie unter anderem eine Anti-Abtreibungs-Bewegung. Nun reagierte Melissa auf den Shitstorm im Netz!

“Wir sind so dankbar, dass ihr uns darauf aufmerksam gemacht habt. Für diesen Fehler entschuldige ich mich!”, machte die 50-Jährige auf Instagram deutlich. Aber was ist genau passiert? Um ihren neuen Film “Superintelligence” zu promoten, rief Melissa eine Kampagne ins Leben, mit der sie 20 Tage lang täglich umgerechnet 17.000 Euro an eine wohltätige Organisationen spenden wollte. Einer der Vereine, der davon profitieren sollte, war Exodus Cry – eine christliche Organisation, die sich offenbar aktiv gegen Abtreibung und Homosexualität einsetzt.

Darauf wurde Melissa in den sozialen Netzwerken von ihrer Community lautstark aufmerksam gemacht. Die Werte dieser Bewegung teile sie selbstverständlich nicht, erklärte die Zweifach-Mama. “Die Organisation steht für alles, was wir nicht unterstützen. Es kann nicht sein, dass uns das entgangen ist”, räumte die “So spielt das Leben”-Darstellerin den Fehler ein. Der genannte Verein werde demnach nicht länger in die Kampagne eingebunden, stellte Melissa klar.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel