Jetzt ist es amtlich: Caitlyn Jenner (71) kündigte am Freitag an, dass sie in das Rennen um das Gouverneursamt von Kalifornien einsteigen wird. "Ich bin dabei!", schrieb Jenner in der Ankündigung auf Instagram. Sacramento, die Hauptstadt des US-amerikanischen Bundesstaates, brauche einen "ehrlichen Führer mit einer klaren Vision". Kalifornien sei es wert, darum zu kämpfen.

Laut Medienberichten habe Jenner ein Kampagnenteam um sich geschart, das auch aus ehemaligen Beratern von Ex-Präsident Donald Trump (74) besteht. Darunter seien der Kampagnenmanager Tony Fabrizio (61) und ein ehemaliger Kommunikationsberater des Weißen Hauses. Jenner outete sich zunächst 2016 als Trump-Anhänger, ruderte später jedoch wieder zurück, nachdem Trump Transgender-Rechte einschränkte. "Ich lag falsch", sagte sie 2018 in der "Washington Post".

Der Star aus der Reality-TV-Serie "I Am Cait" und "Keeping Up with the Kardashians" steht dennoch der republikanischen Partei nahe. Gerüchte um eine Kandidatur machen schon länger die Runde, wurden von Jenner selbst aber mehrfach dementiert. Zuletzt im Februar 2021. Derzeit ist der Demokrat Gavin Newsom (53) seit 2019 in Amt und Würden. Grundsätzlich beträgt die Amtszeit vier Jahre, es bestehen derzeit aber Bemühungen, Newsom frühzeitig abzuwählen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel