Prinz Harry und Herzogin Meghan sind wieder Eltern geworden. Doch wie wird das englische Königshaus reagieren? Die Beziehung zwischen den Parteien ist angespannt. Nun gab es ein Statement vom Buckingham Palast.

Spätestens seit dem berüchtigten “Megxit”, dem Ausscheiden von Prinz Harry und seiner Frau Herzogin Meghan als amtierende Royals, ist die Beziehung zwischen Harry und dem Rest seiner Familie angespannt. Es gab große Hoffnungen, dass sich die Wogen bei der Beerdigung von Prinz Philip glätten würden. Zwar soll es zwischen Harry und seinem Bruder Prinz William sowie mit Vater Prinz Charles Gespräche gegeben haben. Doch von Friede, Freude, Eierkuchen war noch längst keine Spur. Zur Geburt von Harrys zweiter Tochter Lilibet “Lili” Diana Mountbatten-Windsor meldete sich die englische Königsfamilie nun in einem offiziellen Statement zu Wort.

Wie die britische Zeitung “Mirror” und auch die “Daily Mail”-Adelsexpertin Rebecca English berichten, seien die Royals “erfreut”, dass es dem Mädchen und auch Herzogin Meghan nach der Geburt gut gehe. Ein Sprecher der royalen Familie teilte mit: “Die Queen, der Prinz von Wales sowie die Herzogin von Cornwall und der Herzog und die Herzogin von Cambridge wurden über die Geburt informiert und sind über die Geburt der Tochter des Herzogs und der Herzogin von Sussex erfreut.”

  • Ihre Tochter ist da: Prinz Harry und Herzogin Meghan sind zum zweiten Mal Eltern
  • Harry und Meghan wieder Eltern: Das steckt hinter dem Namen ihrer Tochter
  • Schauspielerin Jodie Turner-Smith: Kritik an Royal Family

Zugegeben: Das klingt schon sehr formell, dennoch ist dies ein positives Zeichen von England in Harrys Wahlheimat Kalifornien. Harry und Meghan haben noch keine weiteren Updates zur Geburt gegeben. Auch ein Foto ihrer Tochter haben sie noch nicht mit der Öffentlichkeit geteilt.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel