Es ist eine schwere Zeit: Noch immer trauert Dove Cameron um ihren guten Freund Cameron Boyce (✝20). Beide lernten sich im Zuge der Dreharbeiten von “Descendants” kennen und waren seitdem nahezu unzertrennlich. Dass ein nächtlicher epileptischer Krampfanfall den gerade einmal 20-jährigen Schauspieler nun vor wenigen Wochen aus dem Leben riss, schockierte Dove daher ganz besonders: In einem Interview sprach sie jetzt offen über ihre Trauer um Cameron.

Gegenüber Seventeen erklärte die 23-jährige Schauspielerin: “Ich habe immer gedacht: ‘Meine Güte, so ein charismatischer, cleverer und brillanter Kerl.'” Sie erinnere sich auch an den Moment zurück, als sie mit Cameron Freundschaft schloss. Nachdem beide für “Descendants” gecastet worden waren und sich das erste Mal wiedersahen, sei sie ihm förmlich in die Arme gesprungen und habe gerufen: “Das klingt sicher seltsam, aber wir machen diese neue Sache zusammen und ich werde dich jetzt drücken und verspreche, dass wir Freunde werden.”

“Ich habe ihn wie einen Bruder geliebt und täglich von ihm gelernt, wie man fröhlich, unverwüstlich und geduldig ist, ganz gleich, wie hart die Umstände sein mögen. Noch heute lerne ich jeden Tag von ihm”, erzählte Dove weiter. Der schreckliche Verlust habe ihr und den anderen “Descendants”-Darstellern gezeigt, wie sehr man sich wertschätzt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel