Ein unglücklicher Unfall kostete Matthew Perry (51) ein Stück seines Mittelfingers. Einige Friends-Zuschauer bemerkten schon, während die Serie in den 90er-Jahren im TV lief, dass der Mittelfinger an der rechten Hand des Chandler-Darstellers kürzer aussieht als die restlichen vier. Und tatsächlich sind sie auf keine optische Täuschung hereingefallen: Dem Serienstar fehlt wirklich die Spitze seines Mittelfingers. Aber wie kam es eigentlich dazu, dass ihm ein Teil seines Fingers fehlt?

Wie Mirror berichtet, war Matthew gerade mal drei Jahre alt, als der “unglückliche Unfall beim Türöffnen im Kindergarten” – so beschreibt der heute 51-Jährige den Vorfall – passierte. Damals klemmte der “17 Again”-Darsteller seinen rechten Mittelfinger in einer Tür ein, die dann mit voller Wucht zugeschlagen wurde. Die Drehbuchautoren von “Friends” ließen sich von dieser Geschichte sogar inspirieren und spielten auf die Verletzung in der Sitcom an – allerdings mit einem kleinen Twist.

So wurde Matthews Seriencharakter Chandler bei einem Küchenunfall aus Versehen ein Zeh amputiert. Das geschieht in der achten Folge der fünften Staffel, die den Titel “Fatales Geständnis” trägt und in der sich die Clique an ihre schlimmsten Thanksgivings zurückerinnert.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel