Die Queen ist wieder einmal auf der Suche nach neuem Personal. Die Monarchin will einen Gärtner einstellen, der sich um die Anlagen auf Schloss Windsor kümmert.

Ein Gärtner fehlt der Queen aber wohl noch immer. Das Gehalt liegt bei 19.500 Pfund (etwa 23.000 Euro) im Jahr, abzüglich Steuern. Zum Vergleicht ein Stadtgartenleiter in Berlin verdient 47.000 Euro im Jahr. Laut einer Anzeige auf der Website des Buckingham Palasts soll der neue Mitarbeiter auf Schloss Windsor dazu beitragen, „die Zukunft der Gärten zu gestalten, die Tausende bewundern“ und „ihre einzigartige Geschichte“ zu erhalten. Eine große Verantwortung also. 

Genügend Möglichkeiten, sich zu entfalten, bietet das riesige Gelände zusätzlich. „Wenn Sie zum Garten-Team kommen, tragen Sie dazu bei, die höchsten Standards für das Gelände von Schloss Windsor und die Umgebung zu sichern“, heißt es in der Anzeige. Eine „spektakuläre Kulisse für ein historisches Gebäude“ gilt es durch die tägliche Arbeit zu gestalten.

Kein üppiges Gehalt, dafür Arbeit in einer „weltberühmten Institution“ 

Es handelt sich um eine Stelle in Vollzeit, „Wochenendarbeit wird gelegentlich erforderlich sein“, wird in der Annonce erklärt. Zwar winkt kein üppiges Gehalt. Aber die Anzeige wirbt damit, dass die Arbeit in einem „Team im Herzen einer weltberühmten Institution“ bietet und der Job im königlichen Haushalt „außergewöhnlich“ sei.

  • Sultanbesuch trotz Omikron: Queen empfängt Sultan persönlich
  • „Er wurde auf mich geschubst“ : Holly über ersten Sex mit Hugh Hefner
  • Künftige Königin feierte mit 21 Gästen: Königshaus bereut Party

Gesucht werden Kandidaten mit einer „Leidenschaft für den Gartenbau, verbunden mit einschlägiger Erfahrung und guten Kenntnissen in der Pflanzen- und Rasenpflege“. Zudem benötigt der neue Mitarbeiter unbedingt einen Führerschein.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel