Steff Jerkel (52) und Peggy Jerofke verpassen den Einzug ins Das Sommerhaus der Stars-Finale! Die Kultauswanderer schlugen sich in der Reality-TV-Show von Folge zu Folge tapfer durch und wuchsen nicht nur ihren Mitbewohnern, sondern auch den Zuschauern immer mehr ans Herz. Jetzt spielten sie in der Sendung gemeinsam mit ihren Kontrahenten Lars Steinhöfel (35) und Dominik Schmitt sowie Sissi Hofbauer sowie Benjamin Melzer um das Ticket ins Finale, doch es sollte für die Goodbye Deutschland-Stars nicht sein: Steff und Peggy sind raus!

Bei „Das Sommerhaus der Stars“ wurde das Spiel „Auf den letzten Drücker“ gespielt. Die Paare mussten Styropor-Steine zwischen ihren Händen aufreihen, ohne das der Stapel zwischen ihnen zusammenbricht. Nervenaufreibend war dieses Match offenbar für alle Kandidaten, jedoch schafften es letztendlich Lars und Dominik sowie Sissi und Ben und ziehen damit ins große Finale um den Gewinn von 50.000 Euro ein.

Obwohl Steff und Peggy gerne ins Finale eingezogen wären, zeigten sie sich nach dem Aus sichtlich erleichtert und fühlen sich dennoch als „Sieger“. Vor allem Peggy war froh, endlich nach Hause zu ihrer Tochter Josephine zu kommen. Nach dem Spiel brachen bei der Blondine alle Dämme, doch Steff stand seiner Partnerin prompt zur Seite. „Meinst du ich habe das nicht mitgekriegt wie oft du in der Dusche geweint hast? Ich habe es gemerkt“, tröstete er Peggy. Den Moment nutzte der Gastronom, um seiner Liebsten eine rührende Liebeserklärung zu machen. Peggy ist immer noch meine große Liebe. Ich bin immer noch verliebt, es war schön zu fühlen, dass es noch da ist“, schwärmte Steff von Peggy.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel