Georgina Fleur (31) fürchtet sich vor der Sonne! Seit der Geburt ihrer Tochter veröffentlicht die Reality-TV-Bekanntheit regelmäßig Fotos mit ihrem Nachwuchs aus ihrer Wahlheimat Dubai. Häufig befindet sich das Mutter-Tochter-Gespann darauf am Pool. Dort hält sich Georgina aber grundsätzlich erst am späten Nachmittag auf – und das nicht nur zum Wohle ihres Babys: Die ehemalige Kampf der Realitystars-Teilnehmerin hat Angst, einen Sonnenstich zu bekommen!

In ihrer Instagram-Story erzählte Georgina nun, dass ihr Baby den Pool liebt. „Wir gehen natürlich immer erst runter, wenn die Sonne untergeht“, verriet sie. „Ich hatte ja vor zwei Wochen, als ich umgezogen bin, einen Sonnenstich, weil ich morgens um zehn zwei Stunden in der Sonne rumgelaufen bin. Seitdem habe ich total Angst, in die Sonne zu gehen, und gehe immer erst ab vier Uhr in die Sonne“, offenbarte die 31-Jährige außerdem.

Den späten Nachmittag und den Abend mit ihrem Nachwuchs im Wasser zu verbringen, scheint für Georgina ohnehin die perfekte Tageszeit zu sein. „Um fünf geht die Sonne unter, bis um zehn hat unser Pool auf. Also kann man immer richtig schön in der Abenddämmerung in den Pool gehen“, freute sie sich.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel