Immer wieder erhält Stefanie Giesinger obszöne Fotos und Nachrichten bei Instagram. Nun reicht es dem Model und sie droht mit rechtlichen Konsequenzen.

Die hübsche 25-Jährige steht seit ihrem Gewinn der deutschen Castingshow Germany’s Next Topmodel im Jahre 2014 in der Öffentlichkeit und genießt daher auch eine starke mediale Reichweite. Doch ihr Bekanntheitsgrad hat auch seine Schattenseiten: Auch sie bleibt nicht von Drohungen, Beleidigungen sowie sexuellen Belästigungen im Netz verschont.

Sexuelle Belästigung

Schon vor einigen Wochen klagte Stefanie Giesinger bereits über obszöne Fotos und Nachrichten, die bestimmte User mit dem Model teilten. In einem Gespräch erwähnt Giesinger, dass sie täglich Monologe von fremden Männern erhalte oder „Nachrichten, was sie gerne mit mir machen würden“. Mit einem dringlichen Appell an ihre Follower äußert die 25-Jährige ein klares Statement: „Dickpics und sexuelle Belästigung im Netz: Stop that shit!“, schrieb sie in ihre Instagramstory.

© AP/dpa/afp

Juristische Schritte

Mit der Hilfe ihres Freundes, Youtuber Marcus Butler (29), und ihres Anwalts will die ehemalige GNTM-Gewinnerin nun juristisch vorgehen. „Wir fangen jetzt an, das anzuzeigen und diese Schritte zu gehen.“ Ein bestimmter Vorfall erwähnt sie als letztlichen Auslöser für diese Entscheidung. Ein Nutzer habe ihr jahrelang täglich Nachrichten geschickt und eine Art Beziehung mit ihr geführt, wodurch sie ängstlich wurde.

(VOL.AT)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel