Der Tod der Mutter hat die Familie noch enger zusammengeschweißt! So wendet sich Stefanie Hertel auch jetzt mit einer rührenden Botschaft an ihre Fans!

Es ist die schönste Zeit des Jahres: An Weihnachten kommt die ganze Familie zusammen, man genießt die Besinnlichkeit, das Zusammengehörigkeitsgefühl und das gute Essen. Auch Stefanie Hertel (42) ist es wichtig, dass sich niemand an diesen besonderen Tagen ausgeschlossen fühlt. Deshalb holt sie auch ihren Vater Eberhard (83) zu sich nach Hause.

Auch interessant

  • Michael Wendler & Laura Müller: Sex-Knaller! Sie sind jetzt bei „OnlyFans“

  • Nicht verpassen: Jetzt die heißesten Deals bei Amazon sichern!*

  • Jan Josef Liefers: Ehefrau Anna lässt jetzt endlich los!

Jubelnews von Stefan Mross und seiner Anna-Carina! Der Schlagerstar wendet sich nun mit der freudigen Nachricht an die Öffentlichkeit…

Stefanie ist ihre Familie heilig

„An Heiligabend lasse ich Papa nicht alleine“, verriet sie. Und das ist auch gut so, denn für ihn ist es immer noch nicht leicht, alleine auf sich gestellt zu sein. Eberhards Ehefrau Elisabeth († 67) starb 2017 kurz vor Weihnachten in ihrer vogtländischen Heimat. Ein Schock, denn sie war der Fels in der Brandung, war immer für alle da. „Gerade am Anfang war es schwer. Das Leben ist anders ohne sie. Wenn ich zurück nach Oelsnitz komme, ist unser Haus leer. Daran musste ich mich gewöhnen. Um so größer ist das Glück, dass ich Stefanie und Lanny (46) habe“, so der Witwer erleichtert.

Er kommt also frohen Herzens in den Chiemgau, lässt dort die Seele baumeln. „Die Weihnachtsfeiertage verbringen wir mit Johanna (20) daheim, mein Papa ist bei uns, genauso wie Lannys Mama Christl. Wir genießen das Familiäre, die Gemütlichkeit, spielen Rommé, Brettspiele und machen Schneespaziergänge oder schauen gemeinsam einen Film“, so Steffi. Das klingt herrlich idyllisch!

Welche Rituale gehören denn zum Fest dazu? „Ich zünde gern ein Raachermannl an, diesen Duft verbinde ich mit Weihnachten. Weihnachten riecht für mich auch nach Tannen, Plätzchen und vor allem Lebkuchen. Und es gibt einen Tannenbaum mit echten Kerzen. Für die Bescherung lassen wir uns immer etwas Kleines einfallen. Gerne auch Selbstgemachtes“, erklärt sie. Und welche Köstlichkeiten werden dann zum Dinner kredenzt? „An Heiligabend gibt es bei uns Käsefondue.“

Mama Elisabeth schaut sicherlich aus dem Himmel zu und freut sich, dass ihre Liebsten alle gemeinsam feiern und niemand alleine sein muss…

Oh, wie schön! Damit hat nun wirklich niemand so kurz vor Weihnachten gerechnet. Mehr zur heimlichen Hochzeit und dem Baby von Florian Silbereisen erfahrt ihr hier im Video:

JW Video Platzhalter

*Affiliate-Link

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel