Dass sich Sylvie Meis (42) bei The Masked Singer das Alpaka ist, hätte wohl kaum ein Zuschauer gedacht – offenbar nicht einmal ihr eigener Sohn! Sylvie hat Let’s Dance moderiert, saß in der Supertalent-Jury und hat sich als Model sowie Dessous-Designerin einen Namen gemacht. Eine Gesangsshow war jedoch Neuland für die TV-Beauty. Doch weil es zum “The Masked Singer”-Konzept gehört, dass niemand weiß, wer unter den aufwendigen Masken steckt, durfte Sylvie niemandem von ihrer Teilnahme erzählen. Selbst Sohnemann Damian (14) hatte keine Ahnung!

Für gewöhnlich stehen sich Sylvie und Damian sehr nahe – der 15-Jährige hat seine Mama sogar bei ihrer Hochzeit im vergangenen September zum Altar geführt. Doch für “The Masked Singer” hatte Verschwiegenheit oberste Priorität. Aber warum hat sie ausgerechnet ihrem Sohnemann nichts erzählt, wenn die beiden doch sonst eng miteinander verbunden sind? “Das ist zu viel Druck für ein Kind, finde ich”, erklärt die 42-Jährige in der NDR Talkshow. “Das ist eine so erfolgreiche Show und da dichtzuhalten ist sehr viel Druck.”

Allerdings habe sich Sylvie nach ihrer Enthüllung ganz schön was von Damian anhören müssen. “Ich habe ihn dann hinterher direkt angerufen und er meinte: ‘Mama, das nehme ich jetzt wirklich persönlich!’ Hat er aber natürlich nicht”, berichtet die gebürtige Niederländerin.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel