James Hampton ist tot. Der Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler, bekannt aus “Teenwolf” oder “Die härteste Meile”, wurde 84 Jahre alt.

Bekannt war Hampton unter anderem aus der Sitcom “F Troup” und dem Film “Das China-Syndrom”. Er wirkte außerdem im Klassiker “Die härteste Meile” sowie dessen Remake “Spiel ohne Regeln” mit Adam Sandler und der Horrorkomödie “Teenwolf” mit. In letzterem Film mimte er den Vater der Hauptfigur, gespielt von Michael J. Fox.

  • “Dann habe ich mich halbiert”: Reiner Calmund: Jetzt soll auch die Fettschürze weg
  • Nach 20 Jahren Krankheit : ”Twin Peaks”-Schauspieler Walter Olkewicz ist tot
  • “Er wusste, dass ich nichts sage”: Senta Berger über Missbrauch am Set

Hampton pflegte eine innige Freundschaft mit seinem 2018 verstorbenen Kollegen Burt Reynolds, mit dem er sowohl vor als auch hinter der Kamera immer wieder zusammenarbeitete. Die beiden trafen sich erstmals 1963 am Set der Westernserie “Rauchende Colts”, es folgten vier gemeinsame Filmprojekte in den Siebzigerjahren. Zudem führte Hampton bei einzelnen Folgen von Reynolds Sitcom “Daddy schafft uns alle” Regie und verfasste auch einige der Drehbücher.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel