Welches Format schneidet im Quoten-Vergleich besser ab? Am Sonntagabend startete auf dem Sender Sat.1 um 20:15 Uhr die zehnte Staffel von The Voice of Germany – eine Jubiläumsausgabe. Zur gleichen Zeit flimmerte auf RTL eine neue Folge der Reality-Sendung Das Sommerhaus der Stars über die Bildschirme – ein harter Konkurrent für die Gesangsshow. Doch bei welchem Format schalteten letztendlich mehr Leute ein?

Wie Quotenmeter berichtet, hat “The Voice of Germany” gut vorgelegt. Zur Primetime sahen sich die Sendung im Schnitt 3,05 Millionen Menschen ab drei Jahren an. Damit erlangte der Sender Sat.1 nicht nur die höchste Reichweite seit April, sondern sicherte sich auch einen Marktanteil von 14,5 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe der 14-49-Jährigen. Da konnte das Sommerhaus nicht mehr mithalten: Die Quoten des Formats erreichten sogar einen neuen Tiefstwert!

Dennoch sahen sich 2,22 Millionen Menschen an, wie sich das Zusammenleben von Andreas Robens, Annemarie Eilfeld (30), Evanthia Benetatou (28) und Co. in ihrer WG auf Zeit gestaltet – 0,44 Millionen weniger als noch eine Woche zuvor. RTL kommt damit auf einen Marktanteil von 13,9 Prozent bei den 14-49-Jährigen.

Alle Infos und Folgen von “Das Sommerhaus der Stars” findet ihr bei TVNOW.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel