Riley Gale, Frontmann der US-amerikanischen Band Power Trip, ist mit nur 35 Jahren überraschend verstorben. Die Todesursache ist bislang noch nicht bekannt.

“Mit größter Trauer müssen wir bekanntgeben, dass unser Lead-Sänger und Bruder Riley Gale gestern Abend verstorben ist”, heißt es in dem Statement. Er sei “ein Freund, ein Bruder, ein Sohn” und zugleich ein riesiger “Rockstar und bescheidener und großzügiger Freund” gewesen. “Mit seinen Songtexten und seinem riesigen Herzen hat er so viele Leben berührt”, schreibt die Band weiter und betont, wie viel die Fans ihrem Frontmann bedeutet hätten.

Statt um Blumen bittet die Band darum, Geld an die Wohltätigkeitsorganisation Dallas Hope Charities zu spenden. “Begräbnis- und Besuchsvorbereitungen stehen noch aus”, ist in dem Statement zu lesen. 

“Er war der netteste Kerl”

Unter dem Post auf Twitter kommentieren zahlreiche Fans, viele von ihnen teilen Erinnerungen an Konzerte der Band, einige auch Selfies mit Riley Gale. Tausende Beileidsbekundungen sind zu lesen: “Er war immer der netteste Kerl. Ich habe nie jemanden getroffen, der etwas Schlechtes über Riley zu sagen hatte. Ich möchte euch und allen, die von diesem plötzlichen Verlust betroffen sind, mein Beileid aussprechen”, schreibt beispielsweise jemand.

  • “Ich wollte nichts mehr spüren”: Eva Habermann ertränkte Kummer in Alkohol
  • Interview mit Gloria Steinem: Meghan ist froh, wieder in USA zu sein
  • Zoff in der Gruppe: Ramin Abtin muss ”Promi Big Brother” verlassen

Riley Gale hatte Power Trip 2008 im Alter von 22 Jahren gegründet. Seitdem veröffentlichte die Thrash-Metal-Formation die Alben “Manifest Decimation” von 2013 und “Nightmare Logic” von 2017. 2018 folgte das Sammelwerk “Opening Fire: 2008-2014”, in diesem Jahr dann ein Live-Album mit dem Titel “Live in Seattle 05.28.2018”.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel