Mit diesen Fakten hat wohl kaum jemand gerechnet. Es gibt viele Geheimnisse über die Reichen und Berühmten, die wohl nur die eingefleischten Fans wissen. Besonders Fehltritte am Anfang der Karriere werden von Promis gerne unter den Tisch gekehrt. Doch manchmal rutscht das eine oder andere Detail raus – oder wer hätte damit gerechnet, dass Ryan Gosling (41) eigentlich eine Karriere in einer berühmten Boyband hätte starten können?

Ryan erzählte Celebuzz: „Als ich den Mickey Mouse Club drehte, wohnten wir im selben Haus wie dieser Typ A.J. McLean (44) von den Backstreet Boys. Sie waren gerade dabei, die Band zu gründen, und er sagte, wie groß sie einmal werden würden.“ Seine Karriere hätte also ganz anders verlaufen können. Auch Channing Tatums (42) Schauspielkarriere fing anders an: Der Magic Mike-Darsteller spielte einen Barkeeper in Ricky Martins (50) „She Bangs“-Musikvideo. Britney Spears (40) startete ihre spätere Erfolgslaufbahn tatsächlich in einer Girlband. Die Gruppe Innosense gründete sich 1997 und sollte eine amerikanische Version der Spice Girls sein. Die britische Girlgroup hingegen hatte ursprünglich ein anderes Mitglied: Michelle. Sie wurde jedoch von Emma Bunton (46) aka Baby Spice ersetzt.

Bevor Madonna (63) zum Weltstar wurde, fing sie klein an: Kurz nachdem sie nach New York City gezogen war, arbeitete Madonna in einem Dunkin‘ Donuts. Sie wurde nach einer Woche gefeuert, weil sie die Marmeladenmaschine kaputt machte. Ihre Tochter Lourdes Leon (25) konnte in ihrer Jugend hingegen bereits einen anderen Erfolg feiern: Ihr erster Freund war Timothée Chalamet (26). Der Musiker Ryan Cabrera (40) scheint hingegen eine ganz andere große Liebe zu haben: Er hat eine Tätowierung mit dem Gesicht von Ryan Gosling auf seinem Bein.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel