Ist das erste Hochzeit auf den ersten Blick-Ehepaar schon gescheitert? Emily und Robert gaben sich bereits in Folge eins des Kuppelformats das Jawort. Doch die erste Euphorie weicht mittlerweile großen Zweifeln – vor allem bei Emily. Es gab schon einiges, was sie an ihrem Ehemann stört. Und die Lage scheint sich aber auch in der kommenden Episode nicht wirklich zu entspannen, im Gegenteil: Sie spitzt sich eher zu.

Das zeigt ein erster Trailer für die kommende Woche. Emily und Robert sind noch immer in den Flitterwochen und versuchen, an ihren Problemen zu arbeiten. Der 36-Jährige gibt in einer Szene zu: “Über die eigenen Gefühle zueinander zu sprechen, ist auf jeden Fall eines der schwierigsten Themen.” Klingt, als sei die Beziehung zu seiner Frau weiterhin kritisch. Und tatsächlich: Ein weiterer Ausschnitt zeigt Emily mit Tränen im Gesicht. “Ich weiß auch nicht, warum ich mich in seiner Nähe irgendwie nicht mehr so wohlfühlen kann”, schluchzt sie. Will sie das Sozialexperiment aufgeben?

Dass derartige Startschwierigkeiten nicht unbedingt ein K.-o.-Kri\u0026#173;te\u0026#173;ri\u0026#173;um sind, haben David und Nicole, die Kandidaten aus dem Vorjahr, schon bewiesen. Anfangs hatte vor allem die Blondine so ihre Zweifel, ob der Autofan auch wirklich der Richtige für sie ist. Doch mittlerweile ist das Paar seit über einem Jahr glücklich verheiratet und bezeichnet sich selbst liebevoll als “Spätzünder”.

“Hochzeit auf den ersten Blick” ab dem 4. November immer mittwochs um 20.15 Uhr auf Sat.1

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel