Und Tschüss! Prinz Frédéric von Anhalt ist absolut gelangweilt von Paul Elvers

"Prinz Gnadenlos" Frédéric schmeißt Langweiler Paul raus

„Prinz Hollywood“ Frédéric knallhart: „Langweiler“ Paul fliegt als Erster!

Das war ein kurzes Vergnügen für Paul Elvers (20) am thailändischen Starstrand. Der Sohn von Jenny Elvers und „Big Brother“-Alex Jolig ist der erste, der bei „Kampf der Realitystars“ 2021 den Abgang machen muss. Von „kurz und schmerzlos“ kann bei seinem Rauswurf allerdings nicht wirklich die Rede sein. Prinz Frédéric von Anhalt darf entscheiden – und er zelebriert sein Urteil regelrecht. Das Motto des Hollywood-Prinzen: Wer in Sachen Entertainment nicht liefert, der fliegt. Deshalb wählt der 78-Jährige knallhart „einen, der mich am meisten gelangweilt hat“: Paul Elvers! Wie der auf Prinz Frédérics krasse Abschiedsrede reagiert, zeigen wir im Video.

Wer die Klappe nicht aufmacht, kriegt vom Prinzen einen eingeschenkt

Als Nachzügler dürfen Gina-Lisa Lohfink und Prinz Frédéric von Anhalt in der ersten Folge bestimmen, für welchen ihrer acht Mitstreiter der „Kampf der Realitystars“ mit sofortiger Wirkung beendet ist. Eigentlich sollen die beiden bei der „Stunde der Wahrheit“ gemeinsam ihre Entscheidung verkünden. Doch Gina-Lisa Lohfink kriegt keinen klaren Satz raus, sondern stottert und weint. Das sieht bei Frédéric ganz anders aus.

Für den Prinzen ist der Fall glasklar: Wer „die Schnauze nicht aufmacht“ und ihn aus der Reserve locken kann, der muss gehen. Man befinde sich ja schließlich in einem Unterhaltungsformat – und wer da nur lieb und nett ist, hat in den Augen des 78-Jährigen eben keinen Entertainment-Faktor. Das muss doch auch Gina-Lisa klar sein?! Die macht bei der Rauswurf-Show des Prinzen aber nicht mit. Also kriegt sie – neben „Ober-Langweiler“ Paul Elvers – von Herrn von Anhalt gleich noch einen mit reingewürgt, wie oben im Video zu sehen ist. Und das ist nicht der erste Streit zwischen den beiden, denn schon zuvor hat es gewaltig geknallt. (kpl)

„Kampf der Realitystars“ 2021 – bei RTLZWEI und auf TVNOW

Bei „Kampf der Realitystars“ 2021 geht es für die insgesamt 25 Kandidaten um 50.000 Euro und jede Menge Ruhm. Gesucht wird der Nachfolger oder die Nachfolgerin des letztjährigen Siegers Kevin Pannewitz. Wer kann mit unbändigem Siegeswillen, kluger Taktik und verschmitzten Bündnissen den Titel des „Realitystars 2021“ gewinnen? Ab dem 14. Juli erfahren wir es – immer mittwochs ab 20:15 Uhr bei RTLZWEI oder im Livestream auf TVNOW. Immer samstags ab 20:15 Uhr stehen die neuen Folgen schon vorab auf TVNOW zum Abruf bereit.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel