Wie hat sich die Teilnahme an der amerikanischen Version von Die Bachelorette auf Hannah Brown (26) ausgewirkt? Im vergangenen Jahr machte sich die ehemalige Der Bachelor-Kandidatin als neue Rosenkavalierin im TV erneut auf die Suche nach der großen Liebe. Eine Reise, bei der die Blondine mit 20 Single-Boys zahlreiche Erfahrungen sammeln konnte. Rückblickend gibt Hannah allerdings zu, dass sie sich durch die Zeit vor laufenden Kameras verändert hat!

“Ich bin stolz auf meine Staffel und wie ich dadurch gewachsen bin”, erklärte Hannah in der aktuellen Folge des Podcasts Off the Vine mit Ex-Bachelorette Kaitlyn Bristowe (35). Dennoch mache ihr die Tatsache, dass fremde Menschen sie bei diesem Erlebnis im TV verfolgten, sehr zu schaffen. Kurz nach dem Finale der Kuppelshow begab sich die 26-Jährige in eine therapeutische Behandlung, um dort die vergangenen Monate und ihre jahrelangen Depressionen zu verarbeiten.

Durch ihre bisherige Reality-TV-Karriere habe sich Hannah allerdings selbst noch besser kennenlernen können. “Wenn ich an die damalige Hannah denke und mir heute auch meine früheren Tagebücher anschaue, denke ich: ‘Oh, süßes Baby'”, verriet die Beauty. Damals sei sie ihrer Meinung nach noch äußerst unschuldig durch die Welt spaziert.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel