Michelle Gwozdz ist mit ihrer Performance bei Promi Big Brother nicht hundertprozentig zufrieden! Die Bachelor-Verschmähte zog vor Kurzem voller Elan in den Container ein. Allerdings machten die harten Bedingungen in dem TV-Knast der Brünetten schon nach kurzer Zeit schwer zu schaffen – letztendlich entschied sich die Influencerin dazu, das TV-Experiment freiwillig abzubrechen. Ein bisschen enttäuscht ist Mimi deshalb schon von sich, erzählt sie Promiflash!

Im Interview mit Promiflash erzählt die Beauty, wie sie sich mit ihrem Exit fühlt. “Ich bin natürlich mit dem Gedanken reingegangen, das Ding zu rocken und den Sieg nach Hause zu holen – Pustekuchen”, meint Mimi. Sie gehe aber davon aus, dass man ihr deutlich angesehen habe, dass es ihr nicht wirklich gut ging und sie das Projekt einfach nicht mit Spaß angehen konnte: “Ich kann mir schon vorstellen, dass viele enttäuscht sind, das bin ich irgendwie ja auch.” Trotzdem: Die 27-Jährige finde, es sei auch eine Stärke, zu zeigen, dass man Schwächen hat und seine Grenzen erreicht.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel