Margaret Qualley (26) nimmt eine eindeutige Position ein. Im vergangenen Dezember hatte FKA Twigs (33) gegen ihren gemeinsamen Ex-Freund Shia LaBeouf (35) Klage wegen häuslicher Gewalt eingereicht. Der Schauspieler soll sie unter anderem wissentlich mit einer Geschlechtskrankheit infiziert und zudem gedroht haben, sie umzubringen. In einem Interview wurde nun Margaret auf die Vorwürfe gegen ihren Ex angesprochen – und die „Once Upon a Time in Hollywood“-Darstellerin stellte sich klar auf FKA Twigs‚ Seite.

Anfang des Jahres hatte Margaret einen Instagram-Beitrag der Musikerin mit dem Wort „Danke“ kommentiert. In dem Beitrag beschrieb FKA Twigs ihre Erfahrungen, die sie mit Shia gemacht haben will. Im Interview mit Harper’s Bazaar wurde Margaret nun gefragt, warum sie sich öffentlich bedankt hatte.„Es war mir wichtig, dass sie weiß, dass ich ihr glaube. So einfach ist das“, erklärte die Schauspielerin daraufhin.

FKA Twigs und Shia befinden sich seit einigen Monaten in Verhandlungen, um die Angelegenheit doch außergerichtlich zu regeln. „Die Parteien haben produktive Einigungsverhandlungen geführt und sind dabei, eine baldige Mediation zu arrangieren“, gab der Anwalt der Sängerin im Juni bekannt. Sollten Shia und FKA Twigs sich nicht einig werden, ist für Ende des Jahres ein neuer Gerichtstermin vereinbart worden.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel