Gegen Lea Michele (34) werden weitere Vorwürfe erhoben. Schon in der Vergangenheit wurden der einstigen Glee-Hauptdarstellerin von ihren Co-Stars einige heftige Dinge an den Kopf geworfen. So soll der Serienstar während der Dreharbeiten nicht nur ein absolutes Diva-Verhalten an den Tag gelegt, sondern andere Kollegen auch gemobbt und beleidigt haben. Jetzt meldet sich auch eine weitere Person zu Wort und sagt: Die Brünette warf mit einem Schuh nach der Kreativdirektorin der australischen Ausgabe der Elle.

Das behauptet zumindest Justine Cullen, eine ehemalige Redakteurin des Magazins Elle Australia, in ihren Memoiren Semi-Gloss: Magazines, Motherhood and Misadventures. Sie gibt darin an, sie habe miterlebt, wie Lea im Dezember 2013 bei einem Cover-Shooting für die Publikation einen “gewalttätigen Ausbruch” hatte. Lea Michele von ‘Glee‘ schleuderte einen Schuh gegen meine Kreativdirektorin und brachte sie zum Weinen. Sie war… unangenehm”, erinnert sich die Journalistin.

Wie sie weiter berichtet, sei das nicht das einzige Mal gewesen, dass sich die damals 26-Jährige so schlecht benommen habe – im Gegenteil: Justine wurde noch Zeugin vieler weiterer Ausbrüche. Die Neu-Mama Lea hat sich bisher nicht zu den Anschuldigungen geäußert.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel