An diesem Wochenende wird Sylvie Meis zum zweiten Mal Ja sagen. Nicht mit dabei werden ihre Eltern sein. In einem Interview verrät die Moderatorin den Grund dafür. 

“Mein Vater ist leider seit Monaten an den Nieren erkrankt, daher ist es für ihn gesundheitlich nicht möglich, nach Florenz zu reisen”, erklärt sie. Das mit einer Reise einhergehende Risiko sei auch durch die Corona-Pandemie einfach zu hoch. Wegen der Ansteckungsgefahr bleibe auch ihre Mutter den mehrtägigen Feierlichkeiten in der Toskana fern.

Es “tut uns allen sehr weh”

Meis trifft das sehr. “Dass meine Eltern an diesem so wichtigen Tag nicht bei uns sein können, ist unfassbar schmerzhaft und tut uns allen sehr weh”, erzählt das Model. “Die finale Entscheidung war mit vielen Tränen verbunden.” Trotzdem können Meis’ Eltern in gewisser Weise “doch bei uns sein”. Die Hochzeit soll per Live-Stream übertragen werden.

  • “Das ist absurd”: Sylvie Meis verrät weitere Details zu ihrer Hochzeit
  • Sylvie Meis “geschockt”: Sohn Damian zieht zu seinen Vater nach Dänemark
  • Opernstar hat Lungenentzündung: Netrebko mit Covid-19-Erkrankung in Klinik

Zumindest sollen ihr Bruder und natürlich auch ihr 14-jähriger Sohn Damian, der aus der Ehe mit dem Fußballer Rafael van der Vaart stammt, vor Ort dabei sein. Zuvor hatte sie bereits erklärt, dass ihr Bruder sie zum Altar führen und ihr Sohn sie übergeben werde. Welche Details außerdem schon bekannt sind, können Sie in diesem Artikel nachlesen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel