Wegen Corona: Kader Loth hat Sex mit Kissen vor dem Gesicht

Küssen nur noch mit Maske

Manche nehmen den Infektionsschutz sogar mit ins Bett. Unter anderem die Trash-TV-Ikone Kader Loth (48). In einem Interview mit der „Bild“-Zeitung verriet sie, dass sie mit ihrem Partner nur noch Sex habe, wenn ihre Gesichter sich nicht zu nahekommen. „Ich habe nun ein sehr großes, hohes Kissen im Bett, welches mich von meinem Partner trennt. Da hat jeder seine Seite.“

Vielleicht sei es übertrieben, so Loth weiter, aber sie sei einfach vorsichtig. Die 49-Jährige infizierte sich im vergangenen Jahr mit dem Coronavirus und entwickelte im Verlauf starke Symptome. So musste sie einige Zeit im Krankenhaus behandelt werden und klagte lange unter Haarausfall. Aus Angst vor einer erneuten Infektion gibt es nun die scharfen Schutzmaßnahmen. „Ich bin nach wie vor traumatisiert“, so Loth.

Deswegen gebe es so gut wie keine Zärtlichkeiten mehr mit ihrem Partner. Auch Küssen fände nur noch mit Maske statt: „Ich kann schon sagen, dass Corona in unsere Beziehung die Zärtlichkeit zerstört hat. Der Gedanke, dass ich mich wieder anstecken könnte, nimmt mir aber jede Lust.“

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel