Tory Lanez darf sich vorerst wieder frei bewegen. Vor zwei Jahren verklagte Megan Thee Stallion den Rapper, da er angeblich zwei Mal auf sie geschossen haben soll. Nach einem weiteren Vorfall beschloss das Gericht im Oktober, den Musiker bis zu seinem Prozessbeginn unter Hausarrest zu stellen. Wie nun bekannt wurde, soll dieser jetzt beendet sein, damit Tory sich auf das kommende Verfahren gegen ihn vorbereiten kann.

Laut Rolling Stone habe das Gericht in Los Angeles am Montag beschlossen, den Hausarrest des 30-Jährigen zu beenden. Grund dafür sei, dass man sicherstellen wolle, dass der Rapper für die Prozessvorbereitung verfügbar ist. Die Kaution in Höhe von rund 335.000 Euro soll jedoch weiterhin bestehen bleiben, so die Entscheidung des zuständigen Richters.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel