Es hat sie fertiggemacht! Nur elf Monate nach ihrer Hochzeit ließen sich Sängerin Adele (33) und Simon Konecki (47) scheiden. Seit März dieses Jahres ist die Scheidung auch offiziell durch. In den vergangenen Monaten sprach die „Easy On Me“-Interpretin öfter über die schwierige Zeit danach – so auch jetzt. In einem neuen Interview offenbarte sie: Adele schämte sich sehr für das Liebes-Aus!

Im Interview mit Rolling Stone berichtete die 33-Jährige, wie sehr sie unter der Trennung und vor allem unter deren Bekanntmachung gelitten hat: „Dass so viele Leute mitgekriegt haben, dass ich gescheitert bin… Es hat mich fertiggemacht. Ich habe mich geschämt“, gab Adele Einblicke in ihre damalige Gefühlswelt. Niemand habe ihr das Gefühl gegeben, dass sie sich schämen müsse, aber: „Ich hatte das Gefühl, versagt zu haben“, führte sie aus.

Weder Simon noch sie selbst seien schuld daran gewesen. Adele habe einfach einen Neuanfang gebraucht, da sie auch nicht genau wusste, wer sie als Person wirklich ist. Wie sie das herausgefunden hat, verriet die Britin ebenfalls im Interview. Regelmäßige Work-outs und eine Therapie halfen ihr dabei, die Angstzustände zu überwinden.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel