Das steckt wirklich hinter ihrem Streit

Von der einst so innigen Beziehung zwischen Prinz Harry und Prinz William ist nichts mehr übrig. 

Ein neues Buch legt offen, dass die Prinzen einen kalten Bruderkrieg führen.

Ist wirklich der Austritt von Harry und Meghan Schuld an dem Zerwürfnis zwischen den Brüdern?

Warum sind Prinz William, 38, und Prinz Harry, 36, wirklich im Streit? Wie nun enthüllt wurde, soll das Zerwürfnis zwischen den beiden Brüdern tief sitzenden Wurzeln haben. 

Warum Prinz William und Prinz Harry sauer aufeinander sind

Es wird nicht ruhig bei den Windsors! Wie nun enthüllt wurde, sollen Harry und William schon vor dem “Megxit” kein gutes Verhältnis zueinander gehabt haben. Historiker Robert Lacey analysiert in seinem neuen Buch “Battle of Brothers: The Inside Story of a Family in Tumult” die Beziehung zwischen Prinz William und Prinz Harry. Lacey ist bekannt für seinen exklusiven Zugang, hohe Angestellten am Hofe Queen Elizabeth II. sollen ihm bei den Recherchen geholfen haben.

In dieser Story gibt es so viel Schmerz und Trauma, das geht bis zum Anfang zurück,

so der Autor gegenüber “People”. Seiner Meinung nach spielte auch die zerrüttete Ehe von Prinz Charles und Lady Diana eine Rolle, ebenso das gefühlskalte Verhalten von Königin Elizabeth II. und Prinz Philip, die die Brüder nach dem Tod der Mutter nie in den Arm nahmen.

Mehr zu Harry & William: 

  • Meghan & Harry: Rache an den Royals

  • Lady Diana: Kindheitsdrama um Harry & William

  • Meghan & Harry: Stich ins Herz für die Queen

Mit diesem Satz fing alles an 

Als Harry vier war, sagte er in einem Streit mit seinem Bruder zu William:

Du wirst eines Tages König. Ich nicht. Also kann ich tun, was ich will.

Und so wurde laut Lacey William sein ganzes Leben eine besondere Aufmerksamkeit zuteil – während Harry ziemlich alleine gelassen wurde, um herauszufinden, was er mit seinem Leben machen wollte.

Embed from Getty Images

Wegen Meghan: Vertrauen der Brüder zerstört 

In Meghan fand der Jüngere dann endlich jemanden, die ihn verstand und Sinn in sein Leben brachte. Als William ihn dann bat, es langsam angehen zu lassen und sogar Dianas Bruder Charles Spencer einschaltete, war das Vertrauen zwischen den Brüdern zerstört.

Embed from Getty Images

Später war William frustriert von dem Verhalten der Sussexes, die der Öffentlichkeit nicht verraten wollten, wo Sohn Archie zur Welt gekommen war und wer seine Paten waren. Und schließlich fühlte sich William persönlich von Harrys Entscheidung, sich mit Meghan aus der Königsfamilie zurückzuziehen, verletzt. Er war so verletzt, dass er die Einladung der Königin zum Mittagessen ausschlug, zu dem diese Harry, William und Prinz Charles bat, bevor sie über die Situation der Sussexes verhandelten. William kam lediglich zum Treffen, um über das “Geschäftliche” zu sprechen.
 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel