Wincent Weiss hat die Corona-Zwangspause für Sport genutzt, wie er im Interview mit „Insytyle“ verraten hat. Meistens geht der Sänger joggen. Auf die Frage, welche Sportart schon lange mal ausprobieren wollte, sagte der 27-Jährige:

„Da gibt es relativ viele. Mannschaftssport habe ich in meinem Leben oft vermisst. Ich habe früh mit Kampfsport und Skateboard fahren angefangen. Sportarten, die man eher so für sich macht. Wenn ich mir was aussuchen dürfte, hätte ich mal wieder Lust auf eine Runde Basketball. Aber auch auf extreme Sachen, wie zum Beispiel mit dem Fallschirm aus einem kleinen Flugzeug auf einen Berg springen und dann mit den Skiern die Piste runterfahren – das würde mich echt reizen.“

Der Sänger erklärte auch, was ihn mit der Marke Adidas verbindet: „Tatsächlich waren meine allerersten Skateschuhe von Adidas. Außerdem waren meine Freunde immer genervt von mir. Als wir zum Beispiel für meinen Video-Dreh in New York waren, habe ich sofort Adidas-Stores gegoogelt, um dort Teile zu kaufen, die es in Deutschland oder Europa nicht gibt.“

Foto: (c) Christoph Köstlin / Universal Music

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel