Waren nicht alle Teilnehmer mit der Promis unter Palmen-Absetzung zufrieden? Eigentlich würde aktuell die neue Staffel der Reality-TV-Show über die Fernsehbildschirme flimmern. Doch nach dem tragischen Tod von Kandidat Willi Herren (✝45) entschloss sich der Sender dazu, die restlichen Folgen nicht mehr auszustrahlen. Elena Miras (29) und Chris Töpperwien (47) behaupten aber nun: Für diese Entscheidung sollen nicht alle aus dem Cast Verständnis gehabt haben…

“Selbst nach so einem Schicksalsschlag, der passiert ist, selbst da rauft man sich nicht zusammen. Selbst da gibt es Leute, die sagen: ‘Scheiße, dass der Sender das absetzt. Scheiße, wir verlieren da unsere weiteren Aufträge'”, wütet Chris in einem Instagram-Livestream. Seinem TV-Kollegen kann Elena nur recht geben – und zitiert einen einstigen Mitstreiter: “‘Was machen wir jetzt gegen den Sender. Das muss ausgestrahlt werden’ – am gleichen Tag, wo das passiert ist.”

Chris und Elena betonen – in ihren Augen sei das vorzeitige Ende der Staffel mehr als richtig gewesen. “Denk doch einfach an die Familie. Ich kann verstehen, dass diese Sendung nicht mehr gezeigt wird. Ich finde das okay”, erklärt die Influencerin. Zumal die restlichen Episoden nur von Auseinandersetzungen geprägt gewesen seien. “Deswegen wäre das nicht schön mitanzusehen. Diese Sendung ist einfach purer Streit.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel